Kreative Holzmöbelideen für das Eigenheim

 

 

Photo by Ingo Joseph; CC0 Public Domain

 

Wer in ein neues Zuhause zieht, möchte oft am Liebsten alles komplett neu machen: Neu gestrichene Wände, neue Möbel und neue Stoffe, schon fühlt man sich selbst wie ein neuer Mensch. Wer gerne selbst ein wenig handwerkt und seiner Wohnung einen ganz persönlichen Touch verleihen möchte, der kann dabei auch selbst ans Werk gehen und seine eigenen Holzmöbel kreieren. Ob man dabei alte Stücke recyclet, gekaufte Möbel aufpeppt oder sogar das eigene Designerwerk erschafft, liegt ganz bei jedem selbst. Wir haben ein paar spannende Anregungen für alle Selbermacher, die gerne kreativ werden möchten!

 

Upcycling – Aus alt wird neu

 

Eine besonders gute und sparsame Methode, neuartige Möbel zu erhalten, ist es, sie zu recyclen. Bei alten Holzmöbeln hilft es oftmals schon, sie sanft abzuschleifen und neu zu furnieren. Interessanter wird es jedoch, wenn man sich aus alten Stücken etwas ganz neues ausdenkt. So werden aus alten Obstkisten z. B. coole Raumtrenner, die viele verschiedene Fächer für Bücher, Blumenvasen oder DVDs haben. Mit einer weißen Lackierung machen sie den Raum außerdem noch deutlich größer als zuvor. Mit der Obstkiste kann jedoch noch viel mehr gemacht werden.

 

Ein simpler Hocker macht sich richtig gut im Wohnzimmer und ist gleichzeitig Stauraum. Dazu muss das Holz der Obstkiste nur von innen verstärkt und dann mit einer Klappe und einem Sitzkissen ausgestattet werden. Mit ein paar angeschraubten Rollen wird der Hocker auch zur verschiebbaren Fußablage neben einem Ohrenfauteuil. Wer wenig Platz in der Wohnung hat, kann einen simplen Esstisch zum einklappbaren Tisch umgestalten. Dazu müssen nur die Beine abgesägt und später zwei davon an der Außenseite mit beweglichen Schanieren wieder befestigt werden. Jetzt wird der innere Teil noch mit einem Klappschanier an der Wand befestigt und schon wird aus dem Wohnzimmer in kürzester Zeit ein Esszimmer.

 

Dekorieren – Die persönliche Note

 

Simple Möbel zu günstigen Preisen lassen sich leicht finden. Möbelhäuser wie IKEA verkaufen sie in Massen, oftmals mit dem Resultat, dass in vielen Wohnungen wenig Persönliches steckt. Eine gute Möglichkeit, um das zu vermeiden und trotzdem günstig einzukaufen, ist die passende Dekoration. Ein simples Holzregal benötigt vielleicht ein paar Farbakzente. Mit einer bunten Folie für Holzmöbel oder einem geeigneten Lack können die Einlegeböden eingefärbt werden.

 

 

Photo by Pixabay; CC0 Public Domain

 

So setzt man einen kleinen Blickfang, der trotzdem elegant ist. Für eine Kommode mit geschlossenen Fächern eignet sich auch ein Patchwork-Style. Jede Lade wird mit einer anderen Folie beklebt, sodass ein buntes Mosaik aus Mustern entsteht – diese sollte natürlich alle zu einander passen. Auch mit Treibholz können zahlreiche besonders schöne Dekomöbel gebaut werden. Eine einzigartige Tischlampe wird mit einem unregelmäßigen Treibholzstamm richtig bezaubernd, montiert man ein paar simple Haken daran, wird es zum stylischen Schlüsselbrett.

 

Selberbauen – Der Handwerker legt los

 

Ein eigenes Möbelstück zu kreieren benötigt Zeit und viel Fantasie. Je nach Nutzung muss außerdem auch berechnet werden, was für eine Last von der Holzkonstruktion getragen werden kann. Wer sich dies zutraut und mit den wichtigsten Werkzeugen zur Bearbeitung von Holz umgehen kann, dem steht nichts mehr im Wege. Beim eigenen Möbelstück gibt es keine Regeln. Relativ einfach können elegante Tische und Hocker erstellt werden, auch Wand- und Stehregale benötigen nur relativ simple Techniken. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Garderobenspiegel?

 

Wer gerne schnitzt, kann sich mit dem passenden Schnitzwerkzeug an vier Holzbalken kreativ austoben und darin später eine spiegelnden Scheibe einfassen. Besonders begabte Selbermacher können sich natürlich auch komplexeren Projekten widmen. Eine elegante Kommode benötigt viele Arbeitsstunden und jede Menge Erfahrung, ist aus eigener Hand aber umso schöner. Wer möchte sich zuhause nicht auch ein Spielzimmer einrichten? Dazu schnitzt und hämmert sich der Profi ein eigenes Chez, Billardtisch, Dartscheibe oder Roulette aus Holz. Dazu muss man sich bereits im Vorhinein für eine Spielvariante entscheiden, denn der Kessel hat entweder 37 oder 38 Zahlen.

 

Die Tischauflage mit grünem Filz und Feldern, auf die gesetzt werden kann, findet man ganz einfach auf Amazon oder anderen eCommerce-Portalen zu kaufen. Eine coole Idee für Aquarienliebhaber: Ein eigener Tisch, in den der gläserne Fischtank genau eingepasst werden kann. Hier muss die Last des Gefäßes inklusive Wasser jedoch genau berechnet werden. Wer sich für seine eigene Wohnung ein oder zwei besondere Möbelstücke selbst erschaffen möchte, hat dafür viele Möglichkeiten. Besonders sparsam ist es, alte Möbel zu recyclen, natürlich können aber auch simple, neue Stücke mit der nötigen Deko aufgepeppt werden. Besonders cool: Die Herstellung eines eigenen Möbelstücks – dazu muss man aber schon jede Menge Erfahrung mitbringen!


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.