Ratgeber Tischkreissäge kaufen: Meine Tipps für dich

 

 

Wer mit Holz arbeiten möchte, egal ob nun professionell oder als Hobby, der wird irgendwann um den Kauf einer Tischkreissäge nicht herumkommen. Für zügiges akkurates Sägen rund um Holzplatten, Bretter, Laminat aber auch Metallprofile etc. ist die Tischkreissäge das optimale Werkzeug. Was beim Kauf wichtig ist und welche Unterschiede es gibt, zeigt der nachfolgende Ratgeber.

 

Merkmale einer Tischkreissäge im Überblick

 

Bei einer Tischkreissäge handelt es sich um ein stationäres elektronisches Werkzeug. Inmitten des Sägetisches befindet sich ein wechselbares Sägeblatt. Angetrieben wird die Säge von einem leistungsstarken Motor. Das Sägeblatt rotiert kreisförmig, wobei das Werkstück gleichmäßig durchgeschoben wird. So können Serienschnitte, gerade und auch lange Schnitte schnell und effektiv durchgeführt werden. Im Segment der Tischkreissägen wird unterschieden zwischen Geräten für Einsteiger und Profis. Unterschiede finden sich dabei nicht nur in der Preisklasse, sondern auch in der Ausführung und Ausstattung.

 

Wofür wird eine Tischkreissäge benötigt?

 

Die stationäre Maschine ist auf vielfältige Art und Weise einsetzbar. Mit dem passenden Sägeblatt kann von Weichholz bis hin zu Alu-Profielen Material bearbeitet werden. Modelle gibt es in verschiedensten Preisklassen, Ausstattungen und Leistungen. Wer einen Kauf von einer Tischkreissäge anstrebt, kann deshalb schon mal schnell die Übersicht verlieren, denn die Vielfältigkeit dieses Universalwerkzeuges, ist immens. Mit einer Tischkreissäge können diverse Schnitte vorgenommen werden wie z.B.:

 

– gerade Schnitte längs zum Material
– gerade Schnitte quer zum Material
– Kappschnitte
– Gehrungsschnitte mit diversen Winkeln
– Serienschnitte
– vertikale Schnitte

 

Welche Materialien können mit einer Tischkreissäge bearbeitet werden?

 

Mit den richtigen Sägeblättern können sämtliche Weichhölzer wie beispielsweise Linde, Pappel oder Weide, bearbeitet werden. Aber auch Harthölzer wie Esche, Eiche und Buche stellen kein Problem dar. Gesägt werden können zudem auch Massivhölzer, Laminat oder Spanplatten. Bei der Arbeit mit der Tischkreissäge sollte die Richtung der Holzfasern beachtet werden, um so den entsprechenden Spanraum und die entsprechende Zahnung vom Sägeblatt auszuwählen.

 

Für leistungsstarke Tischkreissägen gibt es Spezialsägeblätter, um sowohl Leicht- als auch Hartmetalle wie Blech, Stahl, Aluminium oder Kupfer bearbeiten zu können. Diese können in Form von Platten, Rohren oder auch Profilen sein. Der Vorschub beim Sägen sollte hierbei jedoch moderat ausfallen. Zudem empfiehlt sich ein flacher Zahnwinkel und eine kleine Zahnung. Auch Kunststoffe wie beispielsweise PVC, Acrylglas, Polyester oder andere Duroplaste können gesägt werden. Universal- oder auch Kunststoffsägeblätter meistern diese Aufgaben problemlos.

 

Die verschiedenen Varianten einer Tischkreissäge

 

Nicht jede Tischkreissäge ist wie die andere und gleichermaßen universell einsetzbar. Aufgrund von unterschiedlichen Ausführungen in ihren Aufbauten, gibt es auf dem Markt verschiedene Arten, welche für unterschiedlichste Bearbeitungsmöglichkeiten genutzt werden können.

 

Die Formatkreissäge: Diese ist in ihrem Aufbau etwas einfach gestrickt und kommt optisch der Tischkreissäge sehr nahe. Allerdings ist diese Säge wesentlich größer und unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt. Vor den Sägearbeiten wird das Werkstück auf einem sogenannten Führungsschlitten fixiert, welcher dann die Handarbeit übernimmt und das Werkstück zum Sägeblatt führt.

 

Die Besäumkreissäge: Diese Säge eignet sich hervorragend für Arbeiten rund um den Baumstamm. Dieser kann nämlich in nur einem Arbeitsgang von all seinen Seiten besäumt werden und zerteilt parallel die entstandene Bohle in Bretter. Innerhalb kürzester Zeit kann so aus einem unebenen runden Werkstück ein Haufen gerader Bretter werden.

 

Fazit

 

Festgehalten werden kann, dass Tischkreissäge nicht gleich Tischkreissäge ist und dieses Werkzeug ein universeller Helfer bei sämtlichen Sägearbeiten ist. Um aber wirklich lange Freude an dieser Präzisionsmaschine haben zu können, sollte beim Kauf auf eine entsprechende Qualität geachtet werden. So bietet z.B. die Festool Tischkreissäge eine hohe Profiqualität.

 

Weitere interessante Beiträge

 

Holzwurm: Woher kommt der Schlingel?

Teleskopleiter: Nützliches Hilfsmittel


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.