Rotationslaser für Heimwerker: Praktisches Tool.

 

Du bist handwerklich geschickt und renovierst deine Wohnung oder Haus immer selber? Wenn du auch gerne deine Wände mit neuer Farbe und neuen Mustern versehen möchtest, dann kommst du früher oder später nicht um einen Rotationslaser für Heimwerker herum. Was solch ein Gerät alles kann und worauf du beim Kauf achten solltest, möchte ich dir natürlich auch verraten.

 

Was ist ein Rotationslaser für Heimwerker?

 

Du ahnst es wahrscheinlich schon: Ein Rotationslaser, der sich für Handwerker eignet, ist ein anderes Gerät als eines für den Profi. Der Vorteil für dich lautet eindeutig: Du kommst günstiger davon, hast aber trotzdem alle Funktionen, die du benötigst. Denn im Normalfall reicht es dir doch aus, wenn der Laser über eine Strecke von 100 Metern funktioniert. Oder benötigst du unbedingt eine Arbeitslänge von 300 Meter? Nun aber zurück zur Funktionsweise eines Rotationslasers.

 

Hammer und Schraubenschluessel

 

Wie der Name verrät, enthält dieses Gerät eine besondere Technik, anhand derer der Laserkopf rotiert und somit eine sehr präzise Linie erschaffen kann. Auf diese Weise erzielen diese Geräte ein sehr exaktes Messen und eine gerade Linie. Die Abweichungen der Ergebnisse bei solchen Geräten sind minimal und eigentlich nicht erwähnenswert. Natürlich gibt es hier unterschiedliche Modelle, wie mir ein besonderer Ratgeber für Rotationslaser verraten hat: Einige können nur horizontal messen, während andere auch vertikal messen. Und: Es gibt sogar Lasergeräte, die Kreuzlinien erschaffen können.

 

Heimwerker Handwerker Schutzkleidung Arbeitskleidung

 

Letztere kommen aber vermehrt nur bei den Profigeräten in Frage, da es für einen Heimwerker in der Regel reicht, wenn er eine gerade Linie erhält. Natürlich haben alle Rotationslaser, die sich für Heimwerker eignen und derzeit auf dem Markt sind, noch wesentlich mehr Unterschiede: So werden viele dieser Lasergeräte mit einer Zielplatte ausgeliefert. Diese ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn eine Strecke gemessen werden soll, die noch von einem natürlichen Hindernis beendet wird. In diesem Fall musst du lediglich die Zielplatte aufstellen und bis dorthin messen.

 

Welches Zubehör gibt es noch für Rotationslaser?

 

Viele Lasergeräte werden zusätzlich mit einem Empfänger ausgestattet. Dieser übernimmt hauptsächlich die Aufgabe, die messbare Strecke zu verlängern. Beispiel: Einige Geräte können mit Empfänger bis zu 200 Meter weit messen, während sie ohne Empfänger nur noch 30 Meter weit messen können. Bezüglich der messbaren Strecken bestehen erhebliche Unterschiede zwischen den Modellen und viele Heimwerkerlaser erreichen nur zehn Meter.

 

Wenn du öfter in der Höhe messen möchtest, dann rate ich dir unbedingt zu solchen Modellen, die bereits mit einer Wandhalterung ausgeliefert werden. In diesem Fall kannst du alles ohne Helfer ausmessen. Verwende dann die Wandhalterung und messe nach Lust und Laune und lasse dir die Laserlinien anzeigen, um arbeiten zu können. Alternativ kannst du einige Rotationslaser auf ein Stativ montieren. Auch dann kannst du immer alleine arbeiten.

 

Unterschied zwischen einem Profilaser und einem Handwerker Rotationslaser.

 

Logischerweise gibt es Unterschiede zwischen einem Rotationslaser für Profis und für Handwerker. Ein großer Unterschied liegt in der Reichweite, wenn man nicht mit einer Zielplatte arbeitet. Die Profigeräte erreichen hier Strecken zwischen dreißig und fünfzig Meter, während die Heimwerker Rotationslaser „nur“ 10 Meter erreichen. Für den Heimbedarf reicht dies in der Regel jedoch meist aus. Bei Oberfräsen gibt es ebenfalls riesige Unterschiede, was Geräte von Profis und von Hobby-Heimwerkern anbetrifft.

 

Massband messen Messung

 

Gehört der Vergangenheit an: Ein vergleichsweise deutlich weniger effizientes Maßband. Werkzeugbestand upgraden!

 

Ferner haben die meisten Profigeräte eine Fernbedienung. Diese fehlt bei Geräten für den Heimwerker meistens. Ebenfalls kann die Laufzeit entschieden variieren. Qualitativ hochwertige Rotationslaser erreichen teilweise eine Laufzeit von 60 Stunden. Von einem Heimwerkerlaser kann so etwas nicht erwartet werden. Viele Profigeräte können mehrere Messwerte speichern und teilweise sogar an einen PC übertragen.

 

Anforderungen an einen Rotationslaser für Heimwerker.

 

Wie ich eingangs beschrieben habe, sind die Heimwerker Rotationslaser eine Abspeckvariante von den Profi Geräten. Trotzdem solltest du beim Kauf auf einiges achten: Achte auf die Intensität der Linie. Wenn du öfter bei Tageslicht arbeitest, dann sollte die Linie immer gut sichtbar sein. Ob sich der Laser nur für den Innenbereich oder auch für Außen eignet, steht in jeder Produktbeschreibung. Auch ein Rotationslaser für Handwerker kann einen Aufprallschutz besitzen. Das bedeutet: Wenn das Gerät herunterfällt, dann geht es nicht sofort kaputt. Natürlich solltest du das Gerät nicht aus einer Höhe von zehn Meter herunterfallen lassen.

 

Dies würde auch das beste Gerät nicht verkraften. Manche Hersteller integrieren einen sogenannten Rüttelschutz, der vorrangig bei Profigeräten integriert wird. In diesem Fall schaltet sich das Gerät ab, sobald Erschütterungen auftreten und der Laser gibt teilweise sogar einen Warnton von sich. Es gibt Rotationslaser, die über eine Selbstnivellierung verfügen. Das bedeutet, dass sich diese Laser selbstständig in die Waagerechte bringen. Die Geräte, die über diese Funktion nicht verfügen, müssten von dir von Hand nivelliert werden. Selbstverständlich wirkt sich diese Funktion entscheidend auf den Preis aus.

 

Daher solltest du dir vorher überlegen, wie viel du ausgeben möchtest und welche Funktionen du unbedingt benötigst. Weitaus wichtiger ist eine einfache Bedienung. Viele Lasergeräte lassen sich mit einer Hand bedienen, während du die andere Hand zum Arbeiten frei hast. Sobald du auf der Leiter stehst und etwas baust, wirst du die einfache Handhabung zu schätzen wissen. Ein gut ablesbares Display ist wichtig, damit du von jeder Position aus das gemessene Ergebnis ablesen kannst. Bei Heimwerker-Zubehör gilt: Lieber in ein paar Qualitätsprodukte als in viel Plunder investieren! Das trifft genau so auch auf Schnitzwerkzeuge zu.

 

Einsatzgebiete von einem Rotationslaser.

 

Falls du noch am Überlegen bist, ob du einen Rotationslaser für Heimwerker kaufen sollst oder nicht, möchte ich dir noch ein paar Einsatzgebiete nennen. Vielleicht fällt dir die Entscheidung dann leichter: Du kannst anhand der Laserlinie Fliesen im Badezimmer waagerecht anbringen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn du eine Wand nur zur Hälfte mit Fliesen belegen möchtest. Aber auch zum Bilder aufhängen kann dir der Laser nützlich sein. Du wirst nicht mehr mit Wasserwaage oder Strichen an der Wand arbeiten müssen.

 

Stelle einfache den Rotationslaser an und orientiere dich an der projizierten Laserlinie. Andere Heimwerker nutzen den Rotationslaser sogar dann, wenn sie Rohre verlegen. Besondere Modelle sind sogar in der Lage, beide Linien zu kreuzen. Somit hast du in der Mitte von diesem Kreuz vier rechte Winkel. Wenn du den Rotationslaser diagonal hältst oder hierfür die Wandhalterung nutzt, dann kannst du sogar an Treppen oder unter dem Dach arbeiten. Wie du siehst, ist das Einsatzgebiet dieser Geräte sehr breit gefächert – genau wie bei Kappsägen auch.

 

Sinnvolles Zubehör für Heimwerker.

 

Die meisten Rotationslaser werden die Laserklasse 2 eingestuft. Dies bedeutet, dass die projizierte Linie meistens sehr gut sichtbar ist, die Laserstrahlen aber dem Auge nicht schaden. Trotzdem kann es immer sinnvoll sein, wenn du eine Laserbrille trägst. Schaden kann sie auf keinen Fall. Wenn du eine längere Laufzeit benötigst als das von dir ausgesuchte Gerät kann, so könntest du einen Ersatzakku kaufen.

 

Anhand dessen kannst du jederzeit die Laufzeit verlängern, wenn ein Akku schlapp macht. Halterungen und Stative sind immer sinnvoll, wenn du alleine arbeitest. In diesem Fall kannst du dir sicher sein, dass das Gerät hält und nicht kippt oder gar herunterfällt. Somit kannst du deine Arbeit in einem Zug erledigen und musst nicht immer wieder pausieren, um den Laser zu halten. Weiteres sinnvolles Zubehör stellen Zielplatten, ein Empfänger und eine Transporttasche dar.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.