Tischbohrmaschine Kaufberatung: Heimwerker-Zubehör.

 

Eine Tischbohrmaschine darf bei keinem richtigen Heimwerker fehlen. Sieht man sich im Baumarkt um gibt es hier meistens zahlreiche verschiedene Standbohrmaschinen, mit großen Preisunterschieden. Doch was sollte wirklich beachtet werden? Mit diesem kurzen Tischbohrmaschine Ratgeber wollen wir dir zeigen was du bei einem Kauf einer Standbohrmaschine beachten solltest.

 

Das solltest du unbedingt beachten!

 

Eines der wichtigsten Kriterien bei Tischbohrmaschinen ist der Motor. Ist er zu schwach hast du vermutlich Probleme, wenn du in harte Materialien bohren willst. Gleichzeitig solltest du hier jedoch nicht nach einen zu starken Motor Ausschau halten, den dies ist meistens Geldverschwendung für Heimwerker. Diese Kaufberatung hat bei einem Tischbohrmaschine Test herausgefunden, dass ein Motor mit 500 Watt in der Regel voll ausreicht, um in die meisten Materialien zu bohren. Außerdem ist es ebenso wichtig auf das mitgelieferte Bohrfutter zu achten.

 

Kappsägen Idee Mann Glühbirne

 

Wir empfehlen eine Tischbohrmaschine mit einem Schnellspannbohrfutter. Hiermit ist der Bohrer innerhalb von wenigen Sekunden gewechselt und sofort wieder Einsatzbereit. Bei günstigen Maschinen sind in der Regel normale Bohrfutter enthalten, diese sind zwar nicht schlecht jedoch dauert ein Bohrerwechsel eben deutlich länger. Viel wichtiger ist jedoch die Bohreraufnahme! Manche Bohrfutter können nur Bohrer ab 1,5 mm aufnehmen. Dies ist oft im Modellbaubereich jedoch schon zu groß. Du kannst jedoch ohne Probleme auch ein anderes Bohrfutter kaufen und dieses mit deiner Tischbohrmaschine verwenden.

 

Mann mit grünem Haken Positiv Vorteil Grafik

 

Außerdem ist ein sehr wichtiges Kaufkriterium die mögliche Bohrtiefe. Einsteigermodelle können oft nur bis 50 mm tief bohren. Modelle der Mittel- oder Oberklasse oft das doppelte. Hier kommt es jedoch immer darauf an, was man mit der Tischbohrmaschine anstellen will. Will man damit nur Bleche oder dünne Hölzer bohren reicht auch eine kleinere Bohrtiefe. Wenn du mit der Standbohrmaschine aber Dicke Holzbalken durchbohren willst, solltest du unbedingt auf die Angegebene Bohrtiefe achten. Bei der Auswahl von Kappsägen ist die Sägetiefe zu beachten.

 

Das Schlusswort.

 

Letztendlich gibt es zu viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, dass man keine allgemeine Empfehlung aussprechen kann. Manche Heimwerker benötigen die Tischbohrmaschine nur ein paar Mal im Jahr, hier währe es eine klare Geldverschwendung, wenn man zu einen Profi-Produkt greift. Als günstige Alternative könnten wir dir noch einen Bohrständer empfehlen, wenn du bereits eine normale Bohrmaschine besitzt. Diese kannst du anschließend einfach in einen Bohrständer einspannen. Bohrständer sind meistens jedoch ziemlich ungenau und bieten natürlich nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten wie eine herkömmliche Tischbohrmaschine.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.